Schlagwort-Archive: Garten

Gartenbau : Zwischenstand

Nachdem ganzen dreckigen Zeugs aus der Hütte wollte ich natürlich nicht die Infos unterschlagen, was mittlerweile aus unserem Gärtchen geworden ist.

WP_20160416_18_49_49_Pro
Endlich mal ne Schuppentür eingebaut, damit das nicht mehr das größte Katzenklo Grüningens bleibt.. grrr
WP_20160501_17_34_27_Pro
Mit dem Spalieröbstchen an der Wand …
WP_20160507_10_10_26_Pro
Frühstücken im Garten

Nachdem im Winter mit Ansage die alte klapprige Laube zusammengefallen war, habe ich Anfang des Jahres an einem einigermassen trockenen Tag mit ein paar Pfosten und Gelätt eine neue Laube errichtet, die jetzt schön den gesammelten Bauschutt auf unserer Terasse überdeckt.

 

WP_20160516_14_09_56_Pro
den wilden Wein rechts mal ausgedünnt. Dafür kommt der echte Wein Links gut
WP_20160516_14_10_33_Pro
Links 2 Stachelbeeren, hinten Mitte eine Klematis (?), rechts eine Rose
WP_20160516_14_12_57_Pro
Neu aufgebaute Laube und ein blühender Flieder

 

 

 

Gartenbau : Verschönerung der Bauschutthalde gelungen !

Hi liebe Besucher,

wir habens geschafft : Pünktlich Ende Juli wars soweit, dass wir die fertige Gartenmauer und einen mähbaren Rasen vorzuweisen hatten. Wie geil, trotz Hitze habens wirs durch unermüdliches Extremwässern geschafft, auf den Stückchen ehemaliger Bausschutthalde einen Rasen erwachsen zu lassen.

Aber gemach, nachdem wir Kubikmeterweise Erde bekommen haben, gings im nächsten Schritt daran unter Anleitung des fachkundigen Trockenmauerenthusiasten Thomas einen Hänger voll mit schwersten Basaltwackern zu besorgen und einsetzender Bullenhitze eine Mauer daraus zu basteln.

Der Bausatz
Man fühlt sich in dieser Phase quasi als „Fundamentalist“ , wenn man über die richtigen Stein ganz unten nachdenkt …
Einige Stunden und mehrere Hundert Kilo Extrempuzzeln später
Ja, Mauer fettisch, Geil !

Super Aktion, wir haben so ca. 1,5 Tage dran gearbeitet, wobei der 2te Tage eher nochmal zum „nachsortieren“ und umgestalten genutzt wurde.

Also, konnte es dann alsbald ans weitere auffüllen mit Mutterboden feinster, gesiebter Sorte gehen und dem Ausbringen der Rasensaat  mit dem Saatwägelchen.

So ne Walze über feinsandigen Boden zu schieben bei über 30 Grad in der Mittagshitze ist verdammt anstrengend …
Da läuft das mit dem Saatwägelchen schon ein wenig angenehmer 😉

Bullenhitze ? Sengende Sonne ? ach egal, mir stoppe jetzt die Plänzsche noi …

Mhyrre, Minze, Salbei, ?! Irgendwie das ganze Weihnachtszeug oder ?

Und man glaubts kaum, 20 Tage später siehts dann mal so aus :

TADAAAAA !!!!

Gartenbau : Ein Einstieg

Nach der langen Winterpause wirds mal wieder Zeit zum bauen und bloggen, daher schreibe ich mal etwas über unsere Pläne für den Garten.

Zur den Galleriebildern gehts hier : Gallerie Gartenbau 2015

Schon im Winter hatten wir uns für dieses Frühjahr vorgenommen, erstmal die Lehmige Hinterhofschutthalde in einen Garten zu verwandeln. In den letzten Jahren hat hier immer schön Bauschutt, Schrott oder anderes Material rumgegammelt, zum Glück hatten wir diesen Ablageplatz noch.

Unser Grundproblem war ja schon immer, dass die 2 unterschiedlichen Ebenen den Platz arg eingeschränkt haben und die unterste Ebene durch einen kompakten Lehmblock fast unbepflanzbar war. Bei Einzug damals gabs mal eine Hofgemeinschafsaktion mit Drainage usw . die aber auch nur Bedingt funktioniert hat. Der Boden dort scheint ein alter Stampflehm/Ton-Scheunenboden gewesen zu sein, jegliche Grab- und Pflanzaktion war mit viel Arbeit aber wenig Erfolg verbunden.

Also der Plan  : Boden auffüllen um ein einheitliches Niveau zu bekommen !

IMG_20150515_130827Dazu muss aber der Schuppen soweit mit Bitumen und Noppenfolie abgedichtet werden, dass die neuen 50 cm Erdschicht diesen nicht zu sehr befeuchten können, vor allem, da wir im vorderen Eckbereich schon Feuchteprobleme innen hatten.

Als Vorbereitungsarbeiten mussten u.a. das Fundament des Schuppens freigelegt werden, um die Abdichtung bestmöglich anzubringen. 811704165_36349Den Lehmaushub aus dem Graben (2 halbvolle BigPacks) haben wir danach wieder reingestampft.

 

IMG_20150523_113034Schön bei prallem Sonnenschein und Bullenhitze den Schwarzen Schmonz da draufgeschmiert, mjammjam.

 

Noppenfolie reinwürgen …

 

Lehm wieder IMG_20150523_123056_-691586346verfüllen …

IMG_20150523_133529_1497899981

und feststampfen

IMG_20150523_174443

 

 

 

 

 

 

Als vordere Begrenzung des Aufgefüllten Bereiches dient dann eine Natursteinmauer, die wir als Trockenmauer ausführen wollen.

IMG_20150606_164355

Für den hinteren Bereich, wo schonmal eine Pflasterung liegt, haben wir uns für die Anlage eines Grillplatzes mit IMG_20150606_164440Randsteinbegrenzung entschieden. Alte Betonplatten, Bauschutt, Ziegelsplitter  und 4 Tonnen Schotter in diesen Platz eingefüllt wird hoffentlich ein gutes Fundament für den Grillplatz bieten.
Im Mai haben wir mit dem Spass angefangen und jetzt Anfang Juni, kann man schonmal erkennen, wohin die Reise gehen soll.